Sektoraler Heilpraktiker Physiotherapie

Vorteile für unsere Patienten

Seit 2009 ist die eigenständige Ausübung der Physiotherapie ohne ärztliche Weisung möglich. Es besteht somit ein Direktzugang zur Physiotherapie. Dies gilt für alle physiotherapeutischen Verfahren und alle Krankheitsbilder, die in den berufsüblichen Aufgabenbereich fallen. Der sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie nutzt bewährte physiotherapeutische Verfahren. Der wesentliche Unterschied zum Physiotherapeuten ohne Heilpraktikererlaubnis besteht darin, dass diese bei vielen Erkrankungen auch das Vorgespräch (Anamnese), die Beratung und Untersuchung übernehmen und die Therapie selbstständig planen und durchführen.

Du kannst somit jederzeit auch ohne eine ärztliche Heilmittelverordnung physiotherapeutische Leistungen in Anspruch nehmen. Mit der Zusatzqualifikation "Sektoraler Heilpraktiker Physiotherapie" ist es mir erlaubt, selbstständig die Diagnose zu stellen und die anschließende Therapie durchzuführen. So verringert sich für Dich der zeitliche Aufwand und Du kannst Dich bei akuten Beschwerden direkt von mir behandeln lassen. Für Notfälle biete ich Dir auch eine Akutsprechstunde

Ist die Befundlage unklar oder ist eine tiefergehende Klärung notwendig, wird der Patient von uns zur weiteren Untersuchung, an einen entsprechenden Facharzt weitergeleitet.

Abrechnung der Behandlungen

Die klassische Heilmittelverordnung enthält feste Behandlungssätze, was die Dauer und die Anzahl der notwendigen Behandlung betrifft.

Ich bin nicht an ärztliche Vorgaben gebunden und kann daher individuell auf den Patienten zugeschnitte Behandlungen ermöglichen. Insbesondere was die Dauer und Anzahl der Behandlungen betrifft.

Verordnungen durch einen Heilpraktiker für Physiotherapie entsprechen einer Privatverordnung und die Kosten werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Ferner besteht jedoch die Möglichkeit die Behandlungskosten durch eine private Krankenversicherung oder Zusatzversicherung (Stichwort: Heilpraktikerleistungen) erstatten zu lassen.

Die Erstattung sollte im Vorfeld individuell mit der eigenen Versicherung abgeklärt werden. Die Behandlung erfolgt als Privatzahlerleistung.

Zusammengefasst

  1. kurze Wartezeiten
  2. Direktzugang zur Behandlung ohne ärztliche Heilverordnung
  3. freie Wahl und Kombination aus unserem breiten Therapieangebot
  4. Behandlungsvertrag mit der Praxis
  5. Untersuchung, Beratung und Behandlung aus einer Hand